Szene aus "Iwans Kindheit" von Andrei Tarkovski
Szene aus "Iwans Kindheit" von Andrei Tarkovski
Szene aus „Iwans Kindheit“ von Andrei Tarkovski.

Wir stehen im Zeichen des Niedergangs der Kultur. Der Krieg hat diese Situation nicht geschaffen. Er selber ist nur eine Erscheinung davon.

Albert Schweitzer, Verfall und Wiederaufbau der Kultur

Es reicht offenbar immer noch aus, wenn der Megalomane mit dem linken Bein spät aufsteht, und schon ist der Tod von Tausenden beschlossene Sache. Eine Entourage aus willfährigen Kriechern und Heerscharen von dumm gehaltenen steht bereit, die Zivilsation in den Abgrund zu treten – nur um die eigene Nation irgendwie bedeutender darzustellen.

Was ist Nationalismus? Der unedle und ins Sinnlose gesteigerte Patriotismus, der sich zum edlen und gesunden wie die Wahnidee zur normalen Überzeugung verhält.

Albert Schweitzer (ebd.)

Es muss neu gedacht werden; nicht noch mehr Waffen, noch mehr Machtkonzentration, nicht noch mehr Wirtschaft um ihrer selbst willen, nicht noch ein Jahrzehnt der Tatenlosigkeit gegenüber Artensterben, Umweltverschmutzung und Klimawandel.

Wie Hohn klingt es, wo die Völker sich in so mannigfacher Zerrüttung befinden, wo Volksleidenschaften und Volkstorheiten eine solche Stärke und Umfang erreicht haben, wo hier Arbeitslosigkeit und dort Verarmung und Hunger herrschen, wo Macht allenthalben in der schamlosesten und sinnlosesten Weise mit Machtlosen verfährt, wo die Menscheit in jeder Art aus den Fugen geht, etwas so Entlegenes wie Rückkehr zum Nachdenken über den Sinn des Lebens zu fordern.

Albert Schweitzer (ebd.)

Die Zitate sind aus Kultur und Ethik von Albert Schweitzer, erste Ausgabe 1923, 450 Seiten; C. H. Beck, München 1990 und 1996. Enthält Teil I Verfall und Wiederaufbau der Kultur und Teil II Kultur und Ethik; das Beitragsbild zeigt eine Szene aus Iwans Kindheit von Andrei Tarkovski.